Corona-Hygienekonzept Basics

HYGIENEKONZEPT
für den Trainings- und Spielbetrieb

bei Meisterschafts-/Testspielen der 1., 2. und 3. Herrenmannschaften / Jugendmannschaft in der Saison 2021/2022 in den Hallen: Adlerstraße, Walderstraße und Steinkulle der Stadt Haan.

Wir beziehen uns hier auf die genehmigte Vorlage aus der Saison 2020/2021 und die daraus gewonnenen Erkenntnisse. Wir stellen hier die Neufassung auf Basis der CoronaSchVO 20. August 2021 vor:

Einlassbestimmungen für Sportler, Schiedsrichter, Zuschauer, Offizielle, Personal

Der Zugang zur Halle erfolgt für alle aufgeführten Personengruppen schließlich unter Beachtung der folgenden Punkte:

  • 3-G-Regel (Kontrolle durch vom Veranstalter beauftragtes Personal nach §4, Abs. 5 der CoronaSchVO)
  • wegen der Kontrollmaßnahmen bitten wir um zeitiges Erscheinen
  • nur vollständig geimpften, genesenen oder getesteten Personen (Antigen-Schnelltest oder PCR Test nicht älter als 48h) ohne typische Krankheitssymptome der Corona-Pandemie wird Einlass gewährt. Es werden stichprobenhafte Überprüfungen der Identitätsnachweise durchgeführt.
  • Schulpflichtige Kinder und Jugendliche mit Schülerausweis gelten aufgrund ihrer Teilnahme an der verbindlichen Schultestung als getestete Personen. Kinder bis zum Schuleintritt sind ohne Vornahme eines Coronatests getesteten Personen gleichgestellt. Als Nachweis gilt der Schülerausweis.
  • es wird auf die AHA-Regeln verwiesen und geachtet: Abstand, Hygiene (Händehygiene am Eingang), Maskenpflicht. Verzichtbar ist der Mindestabstand dagegen dort, wo die Coronaschutzverordnung andere Schutzmaßnahmen wie eine Zugangsbeschränkung auf immunisierte und getestete Personen vorsieht.

Wir verweisen hier auf die Anlage Hygiene- und Infektionsschutzregeln zur CoronaSchVO NRW.

Sportler / Schiedsrichter / weitere Offizielle

  • Betreten der Halle durch den Sportlereingang.
  • Händedesinfektion vor Betreten des Hallenbereichs.
  • Tragen von Mund-Nasen-Schutz bis in die Kabine und beim Verlassen der Halle.
  • Nies-Etikette.
  • nach Möglichkeit werden je Mannschaft 2 Umkleidekabinen zugewiesen.
  • Die Schiedsrichter erhalten eine Umkleidekabine.

Bei mehreren Spielen an einem Tag wird sichergestellt, dass eine Durchlüftung der Kabinen weitestgehend gewährleistet werden kann. Duschen nur unter Berücksichtigung der Abstandsregeln und Beschränkung der Verweildauer auf ein Minimum. Flächen wie Türklinken, Armaturen und Sitzflächen werden nach der jeweiligen Kabinen-nutzung desinfiziert.

Die Offiziellen (Kampfgericht) benötigen keine Kabine. Sie verrichten ihre Arbeit am Kampfgerichttisch, der im Zuschauerbereich untergebracht ist. Abstand und Hygieneregeln werden eingehalten. Der Arbeitsbereich ist desinfiziert. Bis zum Kampfgerichtsplatz tragen die Offiziellen Mund-Nasen-Schutz. Erst am Tisch selber kann dieser abgelegt werden. Wenn der Tisch verlassen wird, ist der Mund-Nasen-Schutz wieder zu tragen

Zuschauer

Durch Ordner wird der Einlass in die Halle koordiniert begleitet. Für alle Zuschauer gilt unmittelbar vor der Halle (Einlass), in der Halle auf dem Weg zum Sitzplatz, beim Gang zur Toilette oder zur Getränkeausgabe und nach Ende der Veranstaltung (Verlassen der Halle) uneingeschränkte Maskenpflicht. Ein- und Ausgang in die Halle sind gesondert gekennzeichnet. Während des Wettkampfes wird auf den Sitz-/Stehplätzen das Tragen einer Maske empfohlen. Beim Einlass wird auf Desinfektion der Hände geachtet. Die Unitas stellt entsprechende Mittel zur Verfügung und weist alle Besucher auf deren Gebrauch hin

Hygienemaßnahmen (Zuschauer- und Sportlerbereich)

  • Benutzung von Toiletten ist unter Beachtung der Hygienemaßnahmen möglich. Seifenspender und Einmalhandtücher werden von der Stadt zur Verfügung gestellt; Desinfektionsmittel stellt die Unitas in ausreichender Menge zur Verfügung (Sanitäranlagen, Umkleide/Duschen)
  • Kontaktflächen und Sanitärbereiche werden in Intervallen infektionsschutzgerecht gereinigt und desinfiziert.
  • es wird regelmäßig, sofern es die baulichen Gegebenheiten der Hallen zulassen, für eine ausreichende Lüftung gesorgt.
  • es werden gut sichtbare und verständliche Informationen zum infektionsschutzgerechten Verhalten durch Informationstafeln oder Ähnliches aufgestellt/ausgehangen.

Wir verweisen hier auf die Anlage Hygiene- und Infektionsschutzregeln zur CoronaSchVO NRW.

Wettkampf

Es findet vor Spielbeginn keine Begrüßung der Teams mit abklatschen oder Händereichen statt. Während der Wettkampfpause (Halbzeit) werden die Sitzbänke der Mannschaften desinfiziert. Nach Möglichkeit wird für ausreichende Lüftung vor, während und nach dem Spiel gesorgt (Durchzug)

Bewirtung

Gemäß einer vorliegenden Schankerlaubnis werden Getränke und Speisen verkauft. Bei den Getränken werden diese nur in Flaschen verabreicht, Speisen sind nur auf Einmalgeschirr in der Ausgabe erhältlich.

Personal

Die Unitas stellt genügend Ordner für die Überwachung der aufgezählten Maßnahmen zur Verfügung. Das Personal ist umfangreich eingewiesen und hält sich selbstverständlich an alle erforderlichen Maßnahmen, abgeleitet aus der CoronaSchVO NRW mit 3-seitiger Anlage.

Parkplätze

Nach Abschluss der Baumaßnahmen rund um das Gymnasium Haan und der Halle Adlerstraße stehen wieder ausreichend Parkplätze zur Verfügung.

Anhang: Anlage Hygiene- und Infektionsschutzregeln zur CoronaSchVO NRW.

Dr. Ulrich Bönig
Vorsitzender

Frank Peters
Finanzverwalter
Hygienebeauftragter