10. Spieltag: SSG Wuppertal/HSV Wuppertal II – HSG Adler Haan II 21:29 (8:13)

Adler II verabschieden sich mit Sieg aus 2017

Die Adler können an die gute Leistung gegen Kaarst anknüpfen und gewinnen verdient mit 29:21 gegen die Zweitvertretung aus Wuppertal. Dank einer erneut starken Abwehrleistung gelingt es den nie gefährdeten Sieg einzufahren.

Nachdem die Partie der Vorwoche wetterbedingt abgesagt wurde stand den Adlern nun ihr letztes Spiel für 2017 bevor. Verzichten musste Trainer Marek Walkiewicz auf Tanja Tschurer, Mareike Bauer und Theresa Schwartz. Dafür standen erneut die A-Jugendlichen Chiara Siegmund und Chaline Berger zur Verfügung.

Zwar ging Wuppertal zunächst mit 1:0 in Führung, den Adlern gelang aber schnell der Ausgleich. Die Führung zum 3:2 für Wuppertal war dann die letzte in der gesamten Partie. Die Haanerinnen legten einen Zwischenspurt ein und zogen auf 3:9 davon. Die 3 Treffer, die Wuppertal bis dahin erzielt hatte, waren allesamt verwandelte 7-Meter. Aus dem Spielaufbau heraus fiel es den Gegnerinnen sichtlich schwer die Haaner Abwehr bzw. Torhüterinnen zu überwinden. Als die Gastgeberinnen in der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit besser ins Spiel kamen, und zunächst auf 5:9 verkürzen konnten, antwortete Haan mit 3 weiteren Treffern in Folge zum 5:12. In der Folge ließen die Adler ein paar Chancen liegen, so dass Wuppertal bis zur Halbzeitpause auf 8:13 herankommen konnte.

In der zweiten Halbzeit stellten die Gastgeberinnen dann ihre Abwehr um und spielten eine doppelte Manndeckung gegen die Haaner Rückraumspielerinnen. Davon ließen sich vor allem Julia Walkiewicz und Joana Guggenmos nicht beeindrucken, die die Lücken in der Abwehr zu nutzen wussten und die Führung halten bzw. bis zum 13:21 ausbauen konnten. Am Ende stellte der Wuppertaler Trainer seine Abwehr zwar wieder um, den Haaner Sieg konnte er damit aber nicht verhindern.

Das deutliche Ergebnis spiegelt zwar die gute Defensive wieder, nicht aber die etwas zerfahrene Offensive, die wegen vieler technischer Fehler auch viele Torchancen liegen ließ.

Nun stehen 3 spielfreie Wochenenden bevor, ehe die ausgefallene Partie gegen den TV Ratingen voraussichtlich am 11. Januar nachgeholt wird.

Ihren Fans und Familien wünschen die Adler eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Mannschaftsaufstellung:

Nicole Ahrens, Chiara Siegmund – Charlie Berger (1/1), Julia Walkiewicz (9), Marisa Kinscheck (2), Joana Guggenmos (7/4), Agathe Czapla (3), Heike Gerhard (2), Nina Orth (2), Jessica Bolz, Irene Ubejwolk (3)